Kürbisprojekt 1. Klassen

Im Mai 2020 pflanzten wir nach dem Lockdown mit unseren Erstklässler*innen Kürbispflanzen auf dem Schulhausareal.

Während den Sommermonaten hegten und pflegten wir die Pflanzen. Wir mussten sie regelmässig giessen und vor Schnecken und neugierigen Kindern schützen.

 

Im Juni entwickelten sich die Pflanzen sehr gut und bildeten eine grosse Anzahl Blätter. Bald entdeckten wir die ersten Blüten und kurz darauf die kleinen grünen Früchte.

 

Nach den Sommerferien staunten unsere mittlerweilen Zweitklässler*innen darüber, wie gross die Pflanzen geworden waren und wie viele Kürbisse sich entwickelt hatten. Vor den Herbstferien ernteten wir dann rund 40 Kilo Kürbis. Auch ein paar Spaziergänger*innen fanden Gefallen an unseren Kürbissen.

 

Ende Oktober kochten wir aus unserer Ernte eine feine Suppe und buken einen Schokoladen-Kürbiskuchen.

Gemeinsam genossen wir schliesslich ein feines Mittagessen in unseren Schulzimmern. Das war ein tolles Projekt!

 

Kommentare der Kinder zum Kürbisprojekt

 

Wir haben beim Teich Kürbiskerne gepflanzt.  Lorena

 

In der 1. Klasse haben wir Samen in die Erde gesteckt und im Oktober hatten wir grosse Kürbisse. Keshya

 

Wir mussten den Pflanzen im Sommer viel Wasser geben.

Die Spritzkannen waren sehr schwer. Zeinab

 

Wir haben Becher mit Bier hingetan, damit die Schnecken rein fallen und nicht die Pflanzen fressen. Es hat geklappt. Felix

 

Wir haben die Kürbisse zusammen gepflückt. Deyan

 

Ich konnte die Kürbisse wägen, sie waren sehr schwer. Jaël

 

Der schwerste Kürbis war 10.3 Kilo schwer. Jordan

 

Ich habe einen Schnitz vom Kürbis geschält und das war anstrengend. Kimmo

 

Wir haben die Kerne vom Kürbis rausgenommen und probiert.  

Sie waren weiss, weich und fein. Roman

 

Wir haben die Kürbisse auseinander geschnitten und kleine Stücke daraus gemacht. Gilles

 

Am Montag haben wir dann in der Schule Kürbissuppe und Kürbiskuchen gegessen. Moris

 

Ich habe die Suppe gern gehabt und 2Teller davon gegessen. Dayleen